Wärmebildkamera - Feuerwehr

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Anschaffungen

Endlich war es soweit: Am 01. Mai 2012 wurde unsere neue Wärmebildkamera vom Hersteller Active Photonics in den Dienst gestellt. Mit ihr ist es nun auch möglich, Personen in verqualmten Gebäuden schneller zu suchen, Glut- und Brandnester schneller zu entdecken und noch eine Vielzahl an Einsätzen effektiver und zügiger abzuarbeiten.
Nutzen von Wärmebildkameras bei Feuerwehreinsätzen
1999 fasste der Herausgeber Larry Stevens des US Fire & Rescue-Magazins in der Februarausgabe die Ergebnisse einer landesweiten Studie über den Einsatz der Wärmebildtechnik bei Feuerwehren zusammen.
Teilnehmer an dieser Studie waren Feuerwehrleute mit langjähriger Erfahrung aus ganz Amerika.
Die Vorgabe war: In 20 Minuten musste ein verstecktes "Opfer" in einem brennenden Haus gefunden und das brennende Haus verlassen werden.
Ohne Wärmebildkamera:
Das Opfer konnte in 60% der Fälle NICHT gefunden werden;
In der vorgegebenen Zeit fanden NUR 30%(!) der Feuerwehrleute den Weg nach draußen.
Mit Wärmebildkamera:
99% fanden das Opfer innerhalb der 20 Minuten;
100% der Einsatzkräfte konnten rechtzeitig das Haus wieder verlassen.
Die Zeit für eine komplette, erfolgreiche Suche verringerte sich daher um 75%.
Das Ergebnis ergab einen klaren und deutlichen Vorteil des Einsatzes einer Wärmebildkamera:
Sie ist lebensrettend für die Opfer und unverzichtbar für die Feuerwehrleute, welche in dichtem Brandrauch arbeiten.
Einsatzmöglichkeiten für Wärmebildkameras
Das Einsatzspektrum ist vielfältig und reicht von der Lagebeurteilung, über die Unterstützung bei der Brandbekämpfung, über die Suche und Rettung von Personen, bis hin zum Einsatz bei Gefahrgutunfällen und Waldbränden.
Das Modell HORNET 320M verfügt über spezielle Features, die ausschließlich von Active Photonics AG angeboten werden.
Qualität und Technik – made in Austria – die überzeugt!
 Vollintegrierte Videoaufzeichnung (4 Stunden) mit fälschungssicherem Echtheitsstempel.
 Elastisches Gehäuse für mehr Sicherheit und Stabilität, extreme Robustheit.
 7 Stunden Betriebsdauer, extrem kurze Ladezeit der Akkus, 5000 Ladezyklen garantiert.
 Einhandbedienung durch flache Bauform und einfachstes Handling.
 5 Farbschemen für alle Spezialanwendungen in der Grundausstattung integriert.
Die HORNET Typ M mit hochauflösendem Monodisplay (3,5“) ermöglicht eine Einhandbedienung, aber auch ein Betrachten des Displays/Bildes durch mehrere Kameraden gleichzeitig. Sie verfügt außerdem über eine extrem harte und kratzfeste Bildschirm-Schutzscheibe mit Antireflexionsbeschichtung.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü